myposter goes Amsterdam: Unser Besuch auf der Frontend Love & Vue.js Conference

myposter goes Amsterdam: Unser Besuch auf der Frontend Love & Vue.js Conference

Mitte Februar hat es uns, myposter Frontend-Entwicklerinnen Vanessa und Jenny, nach Amsterdam verschlagen. Auf der Frontend Love und Vue.js-Konferenz hörten wir an zwei Tagen vieles über aktuelle Trends im Frontend und das Vue.js Framework. Wir waren auch direkt begeistert von der Location: ein riesiges Broadway-Theater mit einem noch größeren Screen über die komplette Bühne, worauf in den Pausen auch Tweets der Konferenz-Besucher gezeigt wurden.

Tag eins der Konferenz stand unter dem Motto “Frontend Love” und passend dazu gab es Talks zu diversen JavaScript-Frameworks, sowie zu Web Components, PWAs, den Chrome Dev Tools und vielem mehr. Auch Animationen waren hier ein großes Thema: Was früher noch nicht richtig funktionierte, da viele Browser einfach zu langsam waren, kann jetzt mittels Vue.js neu aufgerollt werden. Nach dem ersten Konferenztag gingen wir dann noch kurz in die Stadt – ein leckeres Essen, ein Besuch im Käsemuseum und ein paar Drinks – und schnell zurück in unser Hotel. Die Konferenz ging den ganzen Tag, von 8:30 bis 18:30 Uhr – da blieb nicht viel Zeit für Touristenattraktionen. Glücklicherweise war unser Hotel ganz nah am Konferenzgelände gelegen, dann konnten wir etwas länger schlafen, beziehungsweise das hoteleigene Fitnessstudio ausnutzen.

An Tag zwei der Konferenz ging es dann ausschließlich um das Framework Vue.js und was man damit machen kann. Das war für uns beide der wesentlich spannendere Teil, denn wir arbeiten bereits mit Vue.js und wollen dies in Zukunft noch weiter ausbauen. In München gibt es zu dem neuen Framework jedoch erst wenige Meet-Ups, da war Amsterdam schon einer der am nächsten gelegenen Veranstaltungsorte. Das bemerkte man auch an den Besuchern – das Publikum war bunt gemischt. Die meisten reisten aus Deutschland an, aber auch viele Franzosen, Italiener und sogar ein paar Amerikaner und Japaner waren vor Ort. Vue.js lockte auch wesentlich mehr Besucher in die Konferenzlocation als die Frontend-Konferenz am Vortag. Positiv war auch, dass wirklich jeder Speaker mit Herzblut im Thema war und die breite Masse richtig begeistern konnte.

Den Auftakt gab Evan You mit seiner Keynote-Speech über “the past, present and future of Vue.js”. Es folgten viele spannende Vorträge zu Unit Testing, Server-Side Rendering, State Animations sowie Talks zur Migration von jQuery oder AngularJS zu Vue.js. Die einzelnen Talks waren so aufgebaut, dass es wirklich für jeden interessant war. Es ging darum, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und sich auf die gedanklichen Ansätze der Frameworks zu fokussieren, unabhängig davon, mit welchen Frameworks man persönlich arbeitet.

Mit vielem neuen Wissen im Gepäck machten wir uns auf den Weg zurück und freuen uns die neuen Techniken nun auch bei uns bei myposter anzuwenden. Auch unseren Kollegen im Frontend berichten wir jetzt über die News von der Konferenz – mit den neuen Techniken kann unser Frontend-Team dann auch viel schneller und besser arbeiten.

Fun Fact: Beim großen Quiz von Evan You – “the Creator of Vue.js himself”, wie Vanessa ihn nennt – hat sie auch gleich richtig abgeräumt. Vanessa war die Erste aller tausend Besucher, die den Code-Namen der ersten Vue.js-Version richtig twitterte: Evangelion. Als Gewinn gab es ein Ticket für eine weitere Konferenz.



myposter verwendet Cookies, um Ihren Online-Einkauf und Ihr persönliches Shoppingerlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie unsere Services weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen.Hier finden Sie weitere Informationen zu Cookies und wie Sie diese ablehnen.