Social Media bei myposter

Social Media bei myposter

Social Media ist eine Entscheidung

„Lass‘ uns jetzt auch Facebook machen“. Die Social Media PrĂ€senz ist eine wichtige Entscheidung. Denn wer sich öffentlich prĂ€sentieren möchte, der darf das nicht halbherzig angehen. Ab diesem Moment mĂŒssen regelmĂ€ĂŸig Inhalte geschaffen und publiziert werden. Hat man die ersten Fans fĂŒr sich gewonnen, möchten diese auch informiert und inspiriert werden. Zur richtigen Zeit, mit dem richtigen Inhalt.

Es braucht also ein kleines Team, welches die Unternehmensziele und zugleich den Bespaßungs-Durst der Kunden vereint. Dahinter stecken Texter, Grafiker und Marketer. Manchmal auch alles in einer Person: Der Social-Media-Manager.

Der Job fĂ€ngt da an, wo andere ihre Grenzen ziehen. Es gibt kein klar definiertes Berufsbild. Und wenn ein Social Marketer meint, er will am Wochenende oder zu spĂ€ter Stunde nicht arbeiten, hat er den falschen Job. Social Media heißt FlexibilitĂ€t. Auf jede Situation, zu jedem Moment reagieren können.

Social Media heißt vor allem aber Leidenschaft. Wer nicht nur privat fĂŒr das Thema brennt, sondern sich auch mit dem Hintergrund-Geschehen auf Facebook und Co. auseinandersetzt, fĂŒr den lohnt sich der Schritt in die Welt der Social Nerds.

myposter_social_media_01a

Wo anfangen? Eine Strategie muss her!

FĂŒr myposter ist es nun mehr keine Frage, ob wir uns auf den sozialen Netzwerken prĂ€sentieren. Sondern eher, welche Unternehmensziele wir haben und was wir gerne nach außen tragen möchten. Was möchten wir bewirken? Welche Mischung an Inhalten bieten wir unseren Fans? Es gilt also erst einmal ein Konzept sowie eine Strategie zu erstellen. GebĂŒndelt schaffen diese Informationen eine leichtere Kommunikation zwischen den betroffenen Abteilungen.

Hier die wichtigsten Fragen auf einen Blick:

– Welche Ziele haben wir?
– Welche Plattformen sind fĂŒr uns relevant?
– Wen möchten wir erreichen?
– Was können wir den Fans bieten?
– Was ist unser Themenschwerpunkt?
– Wie wollen wir aussehen?
– Wie können wir mehr Follower gewinnen?
– Wie laufen unsere Prozesse ab?
– Wer erstellt die verschiedenen Inhalte?
– Wer pflegt die Accounts?
– Wie messen wir den Erfolg?

Das Konzept beinhaltet auch die Planung sowie operative AusfĂŒhrung der einzelnen KanĂ€le. Denn auch welcher Inhalt zu welchem Zeitpunkt online gestellt wird, muss genau bedacht werden.

Planung

Zu dem Planungs-Abschnitt gehören Themen wie Besprechungszeiten, Redaktionsmeetings und Konzept-VortrĂ€ge, die genau festgehalten werden mĂŒssen. Wie viel Content steht uns derzeit zur VerfĂŒgung und wie oft können wir damit Postings generieren? Welche Projekte stehen als nĂ€chstes an, die auch ĂŒber die Social KanĂ€le kommuniziert werden sollen? Zeitmanagement ist an dieser Stelle gefragt!

myposter_social_media_02

Wie werden die Mitarbeiter auf den neuesten Stand gebracht? Wer macht Schulungen zu den speziellen Monitoring- sowie Service-Programmen? Gibt es offizielle Ansprechpartner, an die sich der Mitarbeiter wenden kann? Welche Konferenzen erweisen sich als sinnvoll und werden von uns in Betracht gezogen? Fragen ĂŒber Fragen!

Operative AusfĂŒhrung

Sobald man auf mehreren Plattformen ­– und wie wir sogar in mehreren Sprachen – vertreten ist, braucht man ein einheitliches Erscheinungsbild. HierfĂŒr haben wir eine Social Corporate Identity erstellt, welche genau vorgibt, wie zum Beispiel eine Grafik der #myfanposter Reihe aussehen soll.

Sind die Grafiken und Texte einmal erstellt, gilt es hier zu beschreiben, wo die Social Marketer diese auch auf dem Server finden kann. Eine gezielte Kommunikation verhilft zu effizientem Arbeiten!

Auch Details zur Kommunikation mit Kooperationspartnern und möglichen Influencern werden hier festgehalten. Wie sehen die Prozesse von der ersten Idee bis zur tatsĂ€chlichen DurchfĂŒhrung aus? Jedes Unternehmen hat seine eigenen Methoden – unserer Social Media Managerin liegt eine gute Beziehung zu unseren Partnern sehr am Herzen.

7 Aufgaben eines Social Media Managers

  1.    Entwicklung & Strategie: Neue Social Media Konzepte werden entwickelt und Strategien werden bis ins kleinste Detail definiert
  2.    Redaktion & Planung: Meetings und Besprechungen, in denen es zu klÀren gilt, wann welcher Inhalt online kommt
  3.    Content Erstellung: Recherche, Grafik- und Texterstellung in Dauerschleife
  4.    Pflege & Aufbau: Erstellen der Postings und Community Management
  5.    Verhandeln: Kooperationen mit Partnern und Influencern eingehen
  6.    Beobachten: Die Konkurrenz im Blick halten, Trendwatch
  7.    Report & Analyse: Erstellen von Reportings und Auswertungen
myposter_social_media_manager-02

Im letzten Quartal durfte sich die Online-Marketing Studentin Charlotte Einblicke in das Arbeitsleben eines Social Marketers verschaffen.

Charlotte, welcher Bereich hat dir besonders Spaß gemacht?

Besonders gefallen hat mir an Social Media, dass man hier kreativ sein kann und auch den direkten Kundenkontakt hat. Durch das Schreiben von Posts und das Erstellen von Aktionen ist es möglich, seine Ideen einzubringen. Auch zu sehen, wie die Maßnahmen beim User ankommen ist sehr interessant. Da ich selbst viel und oft auf Facebook, Instagram & Co. unterwegs bin, war es super, auch mal ein paar EindrĂŒcke der Arbeit von Unternehmen auf diesen KanĂ€len zu bekommen. Ich hab auch das GefĂŒhl gehabt, dass ich viel Vertrauen bekam, so durfte ich zum Beispiel eine Aktion zu Fasching auf Facebook leiten, durchfĂŒhren und auswerten. Durch das Schreiben von Posts habe ich gemerkt, wie gerne ich doch Texte verfasse. Auch einen Einblick in das Influencer Marketing gab’s, was auch sehr spannend war, da ich dadurch mal sehen konnte, wie es zu einer Kooperation kommt. Wie man wahrscheinlich merkt, hat mir dieses Quartal mit Patricia wirklich viel Spaß gemacht und ich glaube, dass ich Einiges lernen konnte.

Die Aufgaben eines Social Media Managers bestehen also aus drei Teilbereichen: Durch die Strategie werden Ziele und Richtlinien vorgegeben, eine gute Planung verhilft zu einer richtigen Kommunikation und schließlich steht die AusfĂŒhrung und Pflege der Channels an.

myposter wĂ€chst – und somit auch der Bedarf nach einem mehrsprachigem Social Media Auftritt! Daher arbeiten wir gerade an einer internationalen Strategie, die ein einheitliches Erscheinungsbild voraussetzt. ZukĂŒnftig soll auch das Social Media Team nach und nach wachsen! Viele spannende Projekte und Kooperationen mit Partnern sowie Influencern stehen bevor, die gerne unterstĂŒtzt werden möchten.

Wir freuen uns immer ĂŒber Kundenbilder, Anregungen, Feedback und Kooperationsanfragen! Auf den folgenden Plattformen findest Du uns:

Facebook: https://www.facebook.com/myposter.de
Instagram: https://www.instagram.com/myposterde
Twitter: https://twitter.com/myposterde
Pinterest: https://de.pinterest.com/myposterGmbH